Kinder haben viele Argumente, um ein Haustier zu bekommen. Doch nicht jedes Haustier fühlt sich mit Kindern wohl.

Entscheidend ist, dass die Bedürfnisse des Tieres und die Gewohnheiten zum Alltag der künftigen Familie passen. Familien, die ein Haustier anschaffen möchten, müssen sich fragen, ob dafür Raum und Zeit ist. Eltern müssen sich darüber hinaus entscheiden, ob sie Verantwortung für das Tier übernehmen wollen – vor allem bei kleinen Kindern. Die vorübergehende Betreuung von Nachbarstieren durch die Kinder zeigt schnell, wie ernst es den Kindern ist.

Hund und Katze für Kleinkinder

Hunde und Katzen eignen sich für Familien mit Kleinkindern. Sie können am besten wegstecken, wenn ein Kind sie hochheben oder knuddeln möchte. Am besten ist es, wenn das Haustier nachträglich ins Haus kommt. Viele Haustiere mögen es nicht, wenn ein Baby in die Familie kommt.

Junge und große Hunde eignen sich für ältere Kinder. Der Golden Retriever, der Bichon Frisé und der Maltipoo sind als Familienhunde besonders gut geeignet. Jagdhunde sind ungeeignet.

Meerschweinchen & Co nicht für Kleinkinder

Kaninchen oder Meerschweinchen eignen sich nicht für kleine Kinder. Sie kommen oft nicht freiwillig auf den Schoß. Kinder werden dann schnell ungeduldig. Auch nachtaktive Tiere sind ungeeignet. Wenn sie tagsüber geweckt werden, bedeutet das für sie Stress, was durchaus auch zu Beißattacken führen kann. Darüber hinaus können Goldhamster den Meningitis-Virus übertragen.

Vögel sind zwar pflegeleicht, machen aber auch viel Schmutz. Sie eignen sich eher für ältere Kinder, die dann bei der Pflege helfen können.

Aquarium und Reptilien für Kinder

Ein Aquarium mit Süßwasserfischen kann für Kinder spannend sein. Sie haben allerdings den Nachteil, dass man die Fische nicht anfassen kann. Sie eignen sich daher nur für Kinder, die gern beobachten.

Reptilien sind kritisch zu betrachten, da die meisten Reptilien Salmonellen in sich tragen, die schwere Infektionen auslösen können. Todesfälle von Kleinkindern und Säuglingen sind in diesem Zusammenhang bereits aufgetreten. Das Robert-Koch-Institut rät daher, keine Reptilien in Haushalten mit Kindern unter fünf Jahren zu halten.

Bildquelle:

  • child-1538557_960_720: © Pixabay
  • guinea-pig-518266_960_720: © Pixabay
  • turtle-2665367_960_720: © Pixabay
  • friendship-2112623_960_720: © Pixabay