Wir holen uns einen Tiere ins Haus, kuscheln, kraulen, filmen und füttern sie – und machen so einiges falsch.

Animalicum – „Der Tier- & Wir-Kongress“

Haben wir nicht schon alle einmal über kuriose Tiergeschichten gelacht und uns nicht gefragt, was hinter dem Verhalten dieser Tiere steckt?
Fast 13 Millionen Katzen und acht Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Fast alle Halter von ihnen glauben, alles richtig zu machen. Käme ein Experte ins Spiel, sähe diese Einstellung schon anders aus.

Kommunikationsprobleme zwischen Halter und Haustier

Wir lieben unsere Tiere und trotzdem läuft die Beziehung nicht so, wie sie sollte. Das Problem beginnt bereits bei der Anschaffung. Viel zu selten stellen sich Menschen die Frage, aus welchem Grund sie sich ein Tier ins Haus holen. Kommt es dann zu Veränderungen, können diese Gründe zu den Problemen führen.

Die Mensch-Tier-Welt ist voller Missverständnisse. Da beisst die Katze und der Besitzer sagt, es wäre halt so. Dabei kann ein ernsthaftes Problem dahinterstecken, das gerade bei Tierbissen bis zur Amputation von Gliedmaßen führen kann.

Ein weiteres gängiges Missverständnis: Die Katze ist unsauber. Der Mensch sagt: „Sie trotzt halt.“. Dabei liegt das Problem woanders. Vielleicht steht das Klo an der falschen Stelle. Ist es vielleicht zu klein? Hat die Katze Stress oder ist sie krank?

Menschen verstehen ihre Tiere oft falsch - Frau schläft mit ihrer Katze im Bett

Wir verlangen viel von unseren Tieren

Katzen-Therapeutin Birga Dexel sagt: „Wir verlangen unseren Tieren viel ab, manchmal zu viel.“ Katzen sind dämmerungsaktiv. Wir zwingen sie aber, sich an unseren Schlafrhythmus anzupassen. Sie sollen jederzeit zum Kuscheln bereit sein und dort schlafen, wo wir es wollen. Nur ist das das Leben, das Katzen leben möchten? Wie leben sie ihren Jagdtrieb aus? Wie weit können sie sich frei bewegen? Dann ist es kein Wunder, wenn sich die Vierbeiner andere Hobbys suchen, und z. B. die Wäsche von der Leine klauen oder im Müll wühlen. Fakt ist: 30 % aller Katzen wären glücklicher, wenn ihre Besitzer mehr über ihre Bedürfnisse wüssten.

Bildquelle:

  • Menschen verstehen ihre Tiere oft falsch – Frau schläft mit ihrer Katze im Bett: #133813028 | © Сергей Лабутин - fotolia.com
  • Menschen verstehen ihre Tiere oft falsch – Hundehalterin streichelt ihren Hund: #111135014 | © cristina_conti - fotolia.com