Damit der Tierbesitzer auch in Notfallsituationen optimal gewappnet ist und im Bedarfsfall zeitnah und passend helfen kann, ist ein Notfallkoffer für die Fellnase unumgänglich. Eine gut ausgestattete Tierapotheke sorgt im Notfall für eine zeitige Hilfe.

Manchmal ist es schnell passiert, der Hund stapft beim Gassigehen in einen Glassplitter oder zerrt sich die Pfote; mit einer Notfallapotheke für das Haustier kann direkt zu Hause geholfen werden. Auch beim Spaziergang eignet sich eine kleine Apotheke für die Handtasche. Dann kann dem geliebten Vierbeiner direkt vor Ort geholfen werden. Ob Hund oder Katze, Freigänger oder Stubentiger, eine Notfallapotheke beugt so manchen Stresssituationen vor und überbrückt auch wirksam den Gang zum Tierarzt.

Hund mit Schutzkragen

Wichtige Utensilien für die Tierapotheke

Folgende Utensilien sollten sich in einer Tierapotheke befinden:

  • Einwegspritze ohne Nadel (z.B. zur Gabe von Flüssigkeit)
  • Zeckenzange
  • Zecken- und Flohmittel
  • Salbe gegen Juckreiz (z. Bsp. bei Insektenstichen)
  • Bachblüten Tropfen
  • Jod-Salbe (für die Wunddesinfektion)
  • Blutstiller-Spezialstift
  • Pinzette
  • Verbandschere
  • Einmalhandschuhe
  • Rettungsdecke
  • sterile Wundkompressen
  • sterile Mullbinden
  • Bandagen
  • Pflaster
Apotheke für Zuhause

Warum eine Tierapotheke zuhause Sinn macht

Eine Tierapotheke ist nicht nur praktisch, sondern auch besonders nützlich und hilfreich. Die Katze kommt mit einer kleinen Rissverletzung von ihrem morgendlichen Rundgang zurück und es sollte direkt geholfen werden, doch das ist nur mit den passenden Hilfsmitteln möglich. Ein besonders wichtiges Produkt stellt in der Tierapotheke die Wunddesinfektion dar. Denn jede noch so kleine Wunde kann eine Infektion hervorrufen, sobald Schmutz in die Wunde gelangt. Auch eine Zecke können sich Hunde und Katzen schnell einfangen. Was auch immer für eine Situation vorliegt, eine Tierapotheke ist bei der Tierhaltung eine wichtige Anschaffung. Die Grundausstattung ist außerdem bei Hund und Katze gleich.

Alte kranke Katze

Das gehört in die heimische Katzenapotheke

  • Grundausstattung
  • Heimtierpass
  • Tragedecke oder Transportbox
  • Fellhandschuh
  • verordnete Medikamente
  • Schutzcreme (bei Streusalz)

Das gehört in die heimische Hundeapotheke

  • Grundausstattung
  • Heimtierpass
  • Fellhandschuh
  • Transportbox oder Transportkorb
  • verordnete Medikamente
  • Schutzcreme (bei Streusalz)
Hundepfote in Großaufnahme

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Inhalt regelmäßig auf das Verfallsdatum überprüft wird. Einige der Produkte können im Tierfachmarkt erworben werden. Anderenfalls kann auch beim Tierarzt nach den genannten Produkten gefragt werden. Eine Tierapotheke ist in Notfallsituationen unerlässlich und es kann auch zum Beispiel bei Eis und Schnee darauf zurückgegriffen werden. Das Streusalz kann die Pfötchen angreifen und demnach sind zum Schutz spezielle Schutzcremes sinnvoll.

Bildquelle:

  • Hund mit Schutzkragen: @allymime - Pixabay.com
  • Apotheke für Zuhause: @maxmann - Pixabay.com
  • Alte kranke Katze: @Free-Photos - Pixabay.com
  • Hundepfote in Großaufnahme: @LUM3N - Pixabay.com
  • Hund mit Halskrause: @alphatex - Pixabay.com