Hunde zählen seit Jahrzehnten zu den Favoriten unter den Haustieren. Dennoch ist Dir vielleicht schon aufgefallen, dass auch bei den beliebtesten Hunderassen in Deutschland Trends zu erkennen sind. Die Rassen die sich im Jahr 2017 in den Top 10 platzieren konnten, stellen wir Dir nun näher vor.

Unterschiedliche Statistiken

In Deutschland werden aktuell unterschiedliche Grundlagen herangezogen, um zu zeigen, welche Rassen besonders beliebt sind. Gute Beispiele hierfür sind die Statistiken der Versicherungsgesellschaft Agila sowie dem Verband für das Deutsche Hundewesen. Agila nimmt für die Top 10 einzig die bei Ihnen versicherten Hunderassen als Basis. Dies bietet zwar einen repräsentativen Querschnitt, ist für ganz Deutschland jedoch mitunter nicht repräsentativ. Der Verband für das deutsche Hundewesen hingegen berechnet seine Liste aufgrund aller geborenen reinrassigen Welpen eines Jahres. Natürlich bezieht sich diese Zahl nur auf die dort registrierten Züchter und schließt somit neben Mischlingen auch alle Würfe ohne erreichen von Zuchtzielen aus. In unserer Top 10 beziehen wir uns daher auf die Tierschutzorganisation Tasso, bei welcher ein Großteil aller gechipten Hunde registriert sind. Das erlaubt Tasso einen sehr genauen Einblick, der sehr detailliert zeigt, welche Hunderassen besonders viele Herzen für sich gewinnen konnten.

Mischlinge sind besonders beliebt

Circa 5 Mio. Hunde in Deutschland bereiten ihren Besitzern täglich Freude und sorgen dafür, dass der Hund nach den Katzen zu den beliebtesten Haustieren zählen. Ganze 400.000 Mischlinge sind unter diesen vertreten und stehen somit auf Platz 1 der Tierschutzorganisation Tasso e.V.. Zu den Mischlingen zählt jeder Hund, bei denen sich die Gene von unterschiedlichen Rassen mischen. Neben zufälligen Würfen, die etwa bei unerwarteten Begegnungen auf der Hundewiese entstanden sind, finden sich auf Platz 1 auch ganz gezielt gezüchtete Mischlinge. Den Anfang machte vor einigen Jahren der Puggle, welcher eine Mischung aus Beagle und Mops bildete. Im Laufe der nächsten Jahre folgten Goldendoodles und viele weitere Mischlinge, die oft antiallergene Eigenschaften aufweisen. Dies ermöglicht es auch mit einer Hundeallergie einen Vierbeiner zu halten. Viele Hundehalter von Mischlingen schätzen zudem die Mischung aus verschiedenen Eigenschaften. Wenn Du Dich für einen Mischling entscheidest, solltest Du Dich daher über die enthaltenen Rassen genau informieren. Das hilft Dir dabei, Überraschungen zu vermeiden und Deinen Hund besser zu verstehen.

Die beliebtesten Hunderassen 2017

Die beliebtesten Hunderassen nach Tierschutzorganisation Tasso e.V. zeigen, welche Hunderassen nach den Mischlingen unter deutschen Dächern am häufigsten vertreten sind. Hierbei finden sich einige Rassen, die sich bereits seit Jahrzehnten großer Beliebtheit erfreuen sowie vierbeinige Newcomer.

Labrador Retriever

Labrador Retriever sind aufgrund ihres aufgeschlossenen Wesens sehr beliebt bei Familien. Selbst in Familien mit kleinen Kindern fügt sich diese Rasse ohne Probleme ein. Mit einer Lebenserwartung bis zu 14 Jahre begleiten diese Hunde die gesamte Kindheit hindurch und entwickeln sich in dieser Zeit zu echten Freunden. Dennoch sollte auch für den Labrador Retriever ausreichend Zeit vorhanden sein, damit auch dessen Bewegungsdrang nicht zu kurz kommt.

Labrador bekommt Leckerlie

Deutscher Schäferhund

Der deutsche Schäferhund hatte jahrelang den ersten Platz der Beliebtheitsliste inne. Die etwas gesunkene Nachfrage liegt jedoch mehrere Faktoren zugrunde. Hierzu zählen die Hindernisse, die in vielen Bundesländern mit der Haltung größerer Hunde verbunden ist sowie negative Schlagzeilen über Beißvorfälle und Krankheiten dieser Rasse. Wenn Du Dich für einen gut sozialisierten Deutschen Schäferhund von einem erfahrenen Züchter entscheidest, kann dies jedoch bereits vermieden werden. Der wachsame Charakter des Schäferhunds macht ihn auch heute noch zu einem idealen Begleiter für Menschen mit Haus und Hof, die dennoch den Familienanschluss nicht zu kurz kommen lassen.

Deutscher Schäferhund

Chihuahua

Mit einem Maximalgewicht von 3 kg ist der Chihuahua ein Hund, der ohne Probleme auch im Büro unter dem Schreibtisch einen Stammplatz findet. Zudem bildet der Chihuahua bei der Wohnungssuche in der Regel kein großes Hindernis. Bei Spaziergängen beweisen diese kleinen Vierbeiner Ausdauer und weisen auch deutlich größere Hunde in ihre Schranken. Trotz der zierlichen Körperform kann der Chihuahua ein Lebensalter von bis zu 20 Jahren erreichen. Dies sollte bei der Auswahl bedacht werden, damit der Hund wirklich die gesamte Zeit bei einem Besitzer verbringen kann.

Chihuahua

Französische Bulldogge

Die Französische Bulldogge, oder auch liebevoll Bully genannt, ist ein echtes Kraftpaket. Verschmust und dennoch unternehmungslustig ist für diese Rasse eine enge Bindung zu ihren Besitzern besonders wichtig. Einige Züchter züchten den Hunden zuliebe bevorzugt Französische Bulldoggen mit längerer Nase, damit Atemnot den Bewegungsdrang nicht einschränkt.

Französische Bulldogge

Jack Russell Terrier

Der Jack Russell Terrier kann nicht nur in Bezug auf freilaufende Kaninchen als furchtlos beschrieben werden. Dieser intelligente Vierbeiner hält seine Besitzer nicht nur beim Spazierengehen auf Trab. Von Agility bis zu anderen sportlichen Herausforderungen fühlt sich diese Rasse bei aktiven Menschen am wohlsten.

Beliebteste Hunderassen der Deutschen - Jack Russell

Golden Retriever

Der Golden Retriever verfügt über ein freundliches Wesen, dass sich nicht nur auf Menschen, sondern auch andere Hunde erstreckt. Ziehen an der Leine oder auch Bellen bei Begegnungen mit anderen Hunden sind daher eher selten. Aufgrund der Größe dieser Rasse ist in vielen Bundesländern jedoch ein Sachkundenachweis erforderlich.

Golden Retriever liegt am Boden

Australien Shepherd

Der Australian Shepherd gehört zu den Hütehunden. In einem Zuhause in denen keine Schafherde zur Verfügung steht müssen die Besitzer dies mit vergleichbaren Beschäftigungen ausgleichen. Zudem ist diese Rasse sehr an ihre Menschen gebunden und liebt es den gesamten Tag mit diesen zu verbringen.

Australian Shepherd steht neben einem See

Yorkshire Terrier

Trotz seines Images als Schosshund steckt in einem Yorkshire Terrier ein ganz großes Herz. Dieser weist auch mit seinen kleinen Maßen alle Eigenschaften eines Terriers auf. Dennoch ist der Yorkshire Terrier anpassungsfähig und freut sich bei einem älteren Besitzer auch über kürzere Spaziergänge.

Yorkshire Terrier

Havaneser

Der sanftmütige Charakter und das niedliche Aussehen haben den Havaneser schnell beliebt gemacht. Trotz der geringen Maße die deutlich unter der 40/20 Grenze liegen freut sich auch der Havaneser über ausgedehnte Spaziergänge und viel gemeinsam verbrachte Zeit mit seinen Besitzern. Eine regelmäßige Fellpflege ist bei dieser Rasse ein absolutes Muss. Mehr über die Hunderasse Havaneser erfahren.

Weißer Havaneser Hund

Trend zum Modehund kann gefährlich sein

Einige der hier genannten Rassen wie etwa der Golden Retriever oder der Chihuahua gehören zu den sogenannten Modehunden. Die Tierschutzorganisation Tasso e.V. warnt vor Modehunden, da diese immer wieder auch Vermehrer auf den Plan rufen. Diese wollen mit den Welpen einen möglichst hohen Gewinn machen und züchten daher auch mit Elterntieren, die für die Zucht ungeeignet sind. Können die Elterntiere nicht besichtigt werden liegt auch der Verdacht des illegalen Welpenhandels nahe. Hierbei werden die Tiere oft viel zu früh verkauft und leiden darunter oft neben Krankheiten auch unter einer unzureichenden Sozialisierung. Kommen Dir Zweifel an der Seriosität eines Züchters solltest Du vom Kauf lieber Abstand nehmen und Dich entweder weiter informieren oder in einem Tierheim auf die Suche nach einem geeigneten Hund für Dich machen.

Bildquelle:

  • Labrador bekommt Leckerlie: @Lepale - Pixabay.com
  • Deutscher Schäferhund: @marcinw - Pixabay.com
  • Chihuahua: @bosmanerwin - Pixabay.com
  • Französische Bulldogge: @Sabine18 - Pixabay.com
  • Jack Russell: @Alexas_Fotos - Pixabay.com
  • Golden Retriever liegt am Boden: @fuertefoto - Pixabay.com
  • Australian Shepherd steht neben einem See: @Asiabasia - Pixabay.com
  • Yorkshire Terrier: @Josch13 - Pixabay.com
  • Weißer Havaneser Hund: @buchsammy - Pixabay.com
  • Zwei Hunde sitzen vor dem Sonnenuntergang: @cocoparisienne - Pixabay.com