Nach einem Tierheimevent war Eastwood, ein Labrador-Retriever, der Einzige, der nicht adoptiert wurde. Doch es gibt ein Happy-End.

Neues Zuhause für Eastwood

Auch Tiere haben Gefühle. Es ist daher kaum vorstellbar, wie sich Eastwood gefühlt haben muss, als er als Einziger nach einem Tierheim-Event übrig blieb. Niemand wollte den Labrador-Retriever adoptieren. Sein deformiertes Bein und den mit der Behandlung verbundenen Kosten schreckten die Leute ab. Eastwood verbrachte vier Monate im Tierheim und träumte – wie andere Tiere auch – von einem festen Zuhause.

golden-retriever-steht-auf-strasse

Aktion für neues Zuhause

Als Eastwood übrig blieb, ließ sich das Tierheim etwas Besonderes einfallen. Es veröffentlichte auf Facebook Fotos und die Geschichte des Labrador-Retrievers. Die Resonanz war überwältigend. Vor wenigen Tagen zog der niedliche Hund in sein neues Zuhause. Hoffen wir, dass er dort glücklich ist.

Bildquelle:

  • golden-retriever-steht-auf-strasse: Der_Typ_von_Nebenan © Pixabay
  • golden-retriever-amerikanische-flagge-im-hintergrund: Unsplash © Pixabay