Abnehmen kann mit einem Hund deutlich leichter sein, als wenn Du Dich alleine durch eine Diät kämpfen musst. Denn Dein Hund braucht regelmäßig Auslauf und Bewegung und so hast Du die perfekte Motivation, mehr Sport zu machen.

Menschen mit Hund nehmen leichter ab. Studien haben gezeigt, dass es Menschen, die einen Hund besitzen, tatsächlich leichter fällt, abzunehmen. Man nimmt zum einen schneller und mehr ab und schafft es zum anderen auch, anschließend das Gewicht besser zu halten. Wenn Du versuchst, alleine abzunehmen, ist es grundsätzlich schwieriger, sich aufzuraffen. Auch Freunde oder Partner, mit denen man sich zusammentut, haben nicht immer Zeit. Anders ist es, wenn Du Deinen Trainingspartner immer zuhause hast und dieser nur auf Dich und den nächsten Spaziergang wartet.

Größere Motivation mit Haustier

Wenn Du einen Hund besitzt, musst Du mit diesem täglich zweimal oder öfter nach draußen. Und dem Hund ist es dabei egal, wie gut oder schlecht das Wetter ist. Insofern bleibt Dir gar keine andere Wahl, als wirklich regelmäßig raus zu gehen. Sonst würdest Du es Dir nach der Arbeit vermutlich eher vor dem Fernseher gemütlich machen und gerade bei Regen oder Schnee lieber auf dem Sofa bleiben. Dies ist mit einem Hund jedoch schlicht und einfach nicht möglich. Denn Dein Hund braucht den Auslauf und somit hast Du die beste Motivation, Dich nach der Arbeit erst noch eine Weile zu bewegen. Nach der Gassirunde kannst Du es Dir dann natürlich immer noch zusammen mit Deinem Hund gemütlich machen.

Dazu kommt, dass inzwischen auch viele Hunde übergewichtig sind. Wenn Du also einen Hund besitzt, der ebenfalls ein wenig abnehmen könnte, hast Du gleich die doppelte Motivation, Dich mehr zu bewegen. Denn Übergewicht beim Hund ist – genau wie beim Menschen – nicht gut für die Gesundheit. Ein normalgewichtiger Hund ist einfach viel agiler und hat mehr Lebensfreude. Aber auch wenn Dein Hund Idealgewicht hat, schadet es selbstverständlich nicht, mit ausreichend Bewegung dafür zu sorgen, dass es auch dabei bleibt.

Hund läuft neben Fahrradfahrer her

Leichter abnehmen durch mehr Bewegung mit Hund

Ein Hund sollte jeden Tag mindestens 30 Minuten Gassi gehen. Alleine beim Spazieren gehen und Bälle werfen verbrennst Du natürlich schon ein paar Kalorien. Wenn Du aber richtig mit Deinem Hund tobst oder längere Ausflüge unternimmst, ist das natürlich umso besser. Dies gilt sowohl für die Ausgeglichenheit Deines Hundes als auch für Deine Fitness. Dabei muss es natürlich nicht beim Spazierengehen bleiben. Du kannst auch mit Deinem Hund joggen gehen oder Fahrrad fahren. Je nach Größe, Alter und Gesundheitszustand Deines Hundes solltest Du aber immer darauf achten, dass Du diesen nicht überforderst. Daher solltest Du das Bewegungspensum an Deinen Hund anpassen. Bei einem kleineren Hund solltest Du also nicht unbedingt zu große Radtouren machen, sondern eher laufen oder walken gehen, damit er auch gut hinterher kommt.

Du siehst, dass Abnehmen mit Hund für Dich die ideale Lösung sein kann und sich Deine Lebensqualität und die von Deinem Hund dadurch deutlich verbessern lässt.

Bildquelle:

  • Hund läuft neben Fahrradfahrer her: @petto123 - Pixabay.com
  • Frau läuft mit ihrem Hund am Strand entlang: @sarangib - Pixabay.com