Ob am Weihnachtsabend selbst oder am ersten oder zweiten Weihnachtsfeiertag: In der Weihnachtszeit kommen alle möglichen Leckereien auf den Tisch und es wird geschlemmt was das Zeug hält. Selbstverständlich kannst Du zu diesem Anlass auch Deiner Samtpfote eine Freude machen, indem Du ihr ein feines Katzenmenü zubereitest. Unser Rezept für Geflügel-Häppchen eignet sich hierfür besonders gut.

Geflügel-Häppchen für Katzen: Die Zutaten

Du brauchst für die Zubereitung folgende Zutaten:

  • 500g Hühner- oder Putenbrust
  • 1 Brokkoli
  • 3 Möhren
  • Gemüsebrühe
  • Salz
  • eine kleine Auflaufform
Katze frisst aus Napf

Zubereitung

Als erstes schneidest Du das Fleisch in kleine Stückchen, etwa so groß wie ein Fingernagel. Danach schneidest Du einen Brokkoli und auch die Möhren in sehr kleine Stückchen. In einem Topf bringst Du 1 Liter Wasser zum Kochen. Du gibst das Fleisch und das Gemüse in das Wasser und kochst es etwa 5 Minuten. Anschließend rührst Du die Gemüsebrühe ein. Hier kannst Du ruhig 2 Teelöffel voll an Pulver nutzen damit die Geflügel-Häppchen ein kräftiges Aroma bekommen. Dann das Ganze von der heißen Herdplatte nehmen und warten, bis die Suppe nicht mehr kocht. Anschließend Gelatine nach Packungshinweis einrühren. Damit es richtig fest wird, können ruhig 1 bis 2 EL mehr als empfohlen an Gelatine genutzt werden. Alles gut umrühren und in die kalte Auflaufform gießen. Nun die Masse auskühlen lassen und für etwa 12 Stunden in den Kühlschrank schieben.

Anschließend können die Geflügel-Häppchen aus der Form gelöst und auf ein Brett oder einen Teller gestürzt werden. Nun das Ganze in kleine Häppchen schneiden und fertig sind die Geflügel-Häppchen für Deine Katze. Auch dann geeignet, wenn das Tier nicht zu- oder gar abnehmen soll.

Tipps: Falls es Dinge gibt, die Deine Katze zu sich nehmen soll oder die ihr besonders gut schmecken, lässt sich das Rezept variieren. Falls Deine Katze Probleme mit den Gelenken hat, kannst Du zum Beispiel Grünlippmuschel als Pulver einrühren aber auch andere Nahrungszusätze wie Kalzium, Algen oder Kräutermischungen sind möglich. Wenn Du magst, kannst Du auch eine Dose Thunfisch im eigenen Saft mit in die Masse geben. Deine Katze wird anschließend ganz vernarrt in die Geflügel-Häppchen sein. Die Leckerli eigenen sich als Belohnung wenn Du mit Deiner Katze Klickertraining übst oder wenn sie etwas besonders gut gemacht hat. Theoretisch kannst Du damit hin und wieder sogar eine Mahlzeit ersetzen wenn Dein Stubentiger abspecken muss. Dadurch, dass das Fleisch sehr fettarm ist, sind auch die Geflügel-Häppchen mit nur wenig Kalorien versehen und eignen sich so auch für dicke Katzen.

Bildquelle:

  • Katze frisst aus Napf: ©meineresterampe - Pixabay.com
  • Katze frisst Geflügel Häppchen: ©Didgeman - Pixabay.com