British Kurzhaar

Kurzinfo

In der Regel ist die British Kurzhaar eine mittelgroße Rasse, die je nach Geschlecht zwischen 4,5 und 7 Kilogramm auf die Waage bringen kann. Dabei ist sie eine sehr farbenfrohe Rasse, denn rein theoretisch sind bei ihr alle Farbkombinationen möglich. Am bekanntesten ist diese Rasse aber als russisch blau, die durch eine blaugraue Fellfarbe und ein Teddybären-ähnliches Aussehen herausstechen.

Stammt sie aus einer guten Zucht, dann kann sie ein Alter von mindestens 12, aber auch 15 Jahren problemlos erreichen. Sollte die Katze aus einer Inzucht stammen, dann solltest Du damit rechnen, dass Sie nur eine geringe Lebenserwartung hat, da durch die Inzucht genetische Problematiken auftreten, die die Lebenserwartung verkürzen.

Charakter der Britsh Kurzhaar

Die British Kurzhaar zählt zum Ruhepol der Katzenrassen. Keine andere Rasse ist so entspannt und lässt sich so gut wie nie aus der Ruhe bringen. Dies kann besonders am Anfang für Dich ungewohnt werden, wenn Du dein Leben mit einer British Kurzhaar startest. Auch wenn sie im jungen Alter noch sehr verspielt sind und beschäftigt werden wollen, so wirst Du feststellen, dass sie sich bei allem, was sie macht, Zeit nimmt.

Nicht nur durch ihr Aussehen wird sie Dich an einen Teddybären erinnern, denn auch das Gemüt spricht dafür. Mit der British Kurzhaar triffst Du auf eine Katzenrasse, die sehr oft die Nähe zu Dir suchen wird und sehr verschmust ist. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie ausschließlich zu einer Schmusekatze mutiert. Auch sie braucht ihren Freiraum. Dies wird sie Dir verdeutlichen. Am besten ist es, wenn Du sie auf dich zukommen lässt und Du ihr das gibst, was sie von dir möchte.
Wie jeder anderen Katzenrasse auch, gefällt es der British Kurzhaar, wenn sie die Umgebung um das Haus herum erkunden kann. Im Gegensatz zu anderen Rassen besteht sie aber nicht vehement auf das Recht des Freigangs und kann auch eine lange Zeit in der Wohnung ausharren. Wenn sie nie an den Freigang gewöhnt wird, dann verlangt sie auch nicht danach.

Auch wenn es sich bei British Kurzhaar um eine sehr ruhige Katzenrasse handelt, ist sie besonders in den ersten Jahren noch sehr verspielt. Die Geschlechtsreife setzt wie bei allen anderen Katzen auch zeitnah ein, aber bis sie das tatsächliche Erwachsenenalter erreicht hat, können bis zu zwei Jahre vergehen. Gegen artgerechtes Katzenspielzeug ist also auch bei dieser Katze nichts einzuwenden. Womit Deine Katze am liebsten spielt, kannst Du schnell und einfach durch das Testen verschiedener Spielzeuge herausfinden. Wie ein Mensch auch, möchte Deine Katze immer ein bisschen Abwechslung haben.

Allgemein wirst Du feststellen, dass die British Kurzhaar sehr unkompliziert in der Erziehung ist. Wenn Du sie von einem guten Züchter bekommen hast, dann ist sie schon ausreichend an das Leben mit den Menschen gewöhnt wird sich auch schnell in das Leben mit Dir und deiner Familie einleben können. Wichtig ist, dass Du ihr genug Rückzugsmöglichkeiten bieten kannst, denn auch wenn sie eine hohe Stresstoleranz hat, braucht die British Kurzhaar unbedingt einen Platz, an dem sie sich zurückziehen kann.

Pflege und Ernährung

Wie in ihrem Zusammenleben mit dir, ist die British Kurzhaar auch allgemein sehr anspruchslos. Sie braucht keine besondere Pflege. Du kannst sie lediglich besonders im Fellwechsel unterstützen, wenn Du das Fell deiner Katze gründlich bürstet. Dieses Ritual solltest Du schon einführen, wenn sie noch eine Jungkatze ist. Auf diese Weise kannst Du nicht nur eine stärkere Bindung zu deiner Katze aufbauen, sondern Du kannst das Bürsten gleich zu einer Streicheleinheit werden lassen, die dann auch deine Katze genießen wird.

Im Generellen handelt es sich um eine sehr robuste Katzenrasse, die keiner besonderen Pflege bedarf. Dennoch kann es vorkommen, dass eine Zucht sehr von Inzucht bestimmt ist. In diesem Fall kann sich ein Gendefekt zwischen den Katzen vererben, der sich in einer erhöhten Anfälligkeit für Krankheiten und einer geringeren Lebenserwartung. Oftmals sind dann junge Katzen von einem frühen Herztod oder einer erblichen bedingten Nierenerkrankung betroffen.

In Sachen Ernährung stellt die British Kurzhaar Ansprüche wie jede andere Katze auch. Im Grunde genommen kann ihr alles gefüttert werden, aber Du wirst feststellen, dass auch Katzen einen feinen Geschmack haben und immer ein wenig Abwechslung benötigen. Es ist allerdings nicht ungewöhnlich, dass die British Kurzhaar mit zunehmendem Alter wählerischer wird und dann auch nur das allerbeste Futter für sich auswählt.

Wie bei allen anderen Katzen auch, solltest Du darauf achten, dass sie nichts von deinem Essen abkommen. Unsere Nahrungsmittel sind in der Regel mit vielen Ersatzstoffen und Geschmacksstoffen verfeinert, die einer Katze und ihrem Organismus schaden können.

Besonderheiten / Geschichte

Die British Kurzhaar zählt zu einer der ältesten Katzenrassen, die auf ihr Aussehen bestimmt gezüchtet wurden sind. Schon im Jahr 1871 wurden in London diese Katzen gezüchtet und als Haustiere gehalten. Die bekannteste aller Züchtungen, die British blue, zählte nicht nur damals, sondern auch heute zu den beliebtesten Katzenrassen in Europa. Die klassische blaue Züchtung ist in Deutschland unter dem Begriff Kartäuser bekannt. Dabei handelt es sich hier um eine zweite Rassenbezeichnung einer eigentlich anderen Rasse, die für die Erhaltung eines guten Genpools früher mit in die British Kurzhaar eingekreuzt wurden ist.
Erst seit den 1970er Jahren wird in der Züchtung eine Unterscheidung gemacht, wobei die British Kurzhaar ihr Aussehen als Teddybär behalten hat und die Karthäuser im Wesentlichen sportlicher und schlanker gezüchtet wurden. Grundsätzlich werden aber beide Bezeichnungen heute nur noch selten verwendet, wenn seit einigen Jahren gibt es eine Regelung innerhalb der Züchterverbände, dass alle Kurzhaarkatzen nach der Art der Herkunft in Europäisch Kurzhaar und American Shorthair unterschieden werden.

Zusammenfassend ist die British Kurzhaar eine sehr unkomplizierte Katzenrasse, die sich leicht in eine Familie einfügen kann und auch gezielt die Nähe zum Menschen sucht. Sie kann Dir ein guter Freund werden und stellt nicht sehr viele Ansprüche an Dich außer ein gute Zuhause und gute Pflege.

Bildquelle:

  • 207975339_Fotolia_britishkurzhaar_beitragsbild: #207975339 © DoraZett, Fotolia.de