Für viele Menschen ist ein Leben ohne Hund unvorstellbar, andere wollen nicht ohne Katze, ohne Wellensittich oder Meerschweinchen sein. Doch wer auf die tierischen Freunde mit Allergien, vielleicht sogar mit allergischem Asthma reagiert, sollte von der Tierhaltung in den meisten Fällen besser Abstand nehmen.

Kinder, die bereits eine Milbenallergie oder Heuschnupfen haben, reagieren auf die Haltung einer Maus erfahrungsgemäß zu 100 Prozent allergisch. Wird eine Katze angeschafft, sind es 80 Prozent und bei einem Hund 40 bis 60 Prozent der Kinder, die Probleme entwickeln. „Doch es gibt einige wenige Tierarten, deren Haltung trotz Allergie möglich ist – und zu denen zählen insbesondere Fische“, sagt Katja Schneider, Gesundheitsexpertin der Ratgeberzentrale.de.

Schicke Unterwasserlandschaft – in kurzer Zeit aufgebaut
Die Vorbereitungen für den Einzug der Fische sind nicht umfassender als bei einem Hund. Beim Aqua-Spezialisten www.eheim.com kann man kostenfreie Ratgeber downloaden, die wertvolle Tipps für Einsteiger bieten. Gerade für die Neulinge bieten sich Sets an, mit denen die schicke Unterwasserlandschaft in kurzer Zeit aufgebaut ist. Für den fortgeschrittenen Kunden verleiht zum Beispiel die Aquarienkombination „Eheim proxima“ modernen Wohnungen einen besonderen Anstrich der Innenausstattung. Edel wirkt insbesondere der Mix der unterschiedlichen Materialien. Glas, gebürstete Echt-Aluminiumoberflächen und ein modernes Holzdekor vermitteln schlichte, aber hochwertige Eleganz.

Anpassungsfähiges Design
Weil diese Becken mit 50 Zentimetern Tiefe großzügig ausgelegt sind, lassen sie bei der Gestaltung ihrer Unterwasserlandschaft viel Spielraum. Das kommt den Trends des „Aquascapings“ und der sogenannten Biotop-Aquarien entgegen. Das Design kann dem eigenen Einrichtungsstil entsprechend ausgewählt werden. Den edel glänzenden, stabilen Unterbau gibt es beispielsweise in kühlem Weiß Edelglanz für die urbane Wohnung mit ganz klarer Linienführung oder in warmem Mokka braun Edelglanz für Wohnungen, in denen Wert auf eine warme Atmosphäre gelegt wird.

Offenes Aquarium
Im Trend liegt auch das offene „Pool-Aquarium“, das ohne Abdeckung auskommt. Die Beleuchtung wird nicht wie gewohnt im Deckel verankert, sondern kann mit einer Seilaufhängung an die Zimmerdecke montiert werden. Das ist nicht nur sehr funktional, sondern wirkt darüber hinaus auch besonders stylish. Im Fachhandel sowie im Internet finden sich zahlreiche Anbieter, die sich auf den neuen Trend eingestellt haben und passende Aquarien samt Zubehör bereithalten. (djd)

Bildquelle:

  • fish 452873_1280: © Pixabay