Da unser Futternapf langsam aber sicher den Geist aufgibt, habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht. Dabei bin ich nicht nur auf zahlreiche unterschiedliche Produkte gestoßen, sondern auch auf einige Artikel, in denen die verschiedensten Materialien der Hundenäpfe beleuchtet wurden und wie sie letztendlich auch gesundheitsschädigende Stoffe enthalten können, die unsere 4-Beiner bei der Nahrungsaufnahme direkt in Ihren Organismus aufnehmen.
Unser neuer Futternapf sollte also nicht nur praktikabel, hochwertig (so einen Futternapf hat man schließlich eine Zeitlang) und toll designed sein, es war mir nach meiner Recherche auch besonders wichtig, dass keine schädlichen Stoffe im Material vorhanden sind.

Also entschied ich mich dafür, dass Leya’s neuer Futternapf unbedingt aus Keramik sein sollte.

Dabei bin ich auf das neue Modell von Wolters gestoßen. Der Doppelnapf gefiel mir auf Anhieb sehr gut und die Idee einer „Futter- und Trinkbar“ in der ein Futter- und Trinknapf zusammengefasst sind fand ich für unseren Zweck besonders praktisch. Ich möchte Euch gerne von Leya’s neuem Hundenapf berichten.

Unser Modell – Wolters Doppelnapf Gohan

Unsere Größe: M
Maße Holzgestell: 45 x 22,5 x 15 cm
Keramikschüssel: Fassungsvermögen 1l
Farbe: Teak

Der Doppelnapf besteht aus einem Gestell aus Vollholz, in das zwei einzelne Keramiknäpfe eingelassen sind.
Neben dem Modell in der Farbe Teak ist der Doppelnapf noch in den Farben Schiefer und Walnuss erhältlich. Das Holz wird aus nachhaltigem Plantagenanbau in Thailand gewonnen. Bei dem Gehölz handelt es sich um einen schnell wachsenden Regenbaum, der alle paar Jahre geforstet werden kann und somit keinen negativen Einfluss auf die Umwelt hat.

Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters - Leya mit dem Keramik Futternapf von Wolters - Keramik Futternapfstation von Wolters

Unser Testergebnis

Als ich den Doppelnapf aus der Verpackung holte und ihn in meinen Händen hielt, hab ich sofort ein gutes Gefühlt gehabt, was die Qualität des Produkts betrifft. Das Holz fühlte sich „echt“ an und es trat kein chemischer Geruch auf.

Mit drei Handgriffen war Leya’s neue Futterstation dann auch schon aufgebaut. In die eine Keramikschüssel wurde Wasser gefüllt und aus der anderen konnte sie dann schon ihr erstes Menü fressen.
Was mir dabei gleich auffiel war, dass die Schüsseln nicht wie sonst beim fressen umhergeschoben wurden. Durch die Fassung bleiben die runden Keramikschüsseln an Ort und Stelle und halten bombenfest.

Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters - Leya mit dem Keramik Futternapf von Wolters - Trockenfutter

Auf den Einsparungen auf der Holzplatte befinden sich kleine Silikonpunkte, die ein verrutschten der Schüssel und ein Klappern vermeiden. Gleichzeitig sorgen sie dafür dass sich ein kleiner Abstand zwischen den Schälchen und dem Holzrahmen bildet, wodurch Wasserflecken vermieden werden, falls doch einmal etwas daneben geht.

Für Leya`s Größe ist das Modell in „M“ perfekt. Sie bekommt pro Mahlzeit etwa 500 Gramm Fleisch oder 200 Gramm Trockenfutter. Bei dieser Menge ist zwar noch reichlich Platz in der Schüssel, jedoch quillt so beim fressen auch ganz sicher nichts über. Vor allem entschied ich mich aber bezüglich der Trinkwasserschüssel dafür lieber eine Nummer größer zu wählen, so dass immer ausreichend Wasser zur Verfügung steht. Daher rate ich jedem dem die Entscheidung zwischen zwei Größen schwer fällt, lieber eine Nummer Größer zu nehmen.

Der Doppelnapf von Wolters ist ganz einfach zu reinigen. Die Schüsseln sind spülmaschinenfest und können in der Maschine mitgewaschen werden. Ansonsten kann man sie nach dem Fressen auch einfach per Hand ausspülen.
Das Holzgestell sollte man regelmäßig mit einem feuchten Lappen abwischen und anschließend gut abtrocknen.

Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters - Leya frisst aus dem Keramik Futternapf von Wolters

 

Fazit:

Der Wolters Doppelnapf ist nicht nur ein echter Hingucker in der Wohnung, er überzeugt auch durch seine hohe Qualität der Materialien. Als Fressnapf ist er sehr praktisch, da er nicht verrutscht und keine Futterstücke auf dem Boden landen. Die Keramikschüsseln können in der Spülmaschine gereinigt werden. Der Gohan Doppelnapf ist ab einem Preis von 29,99 EUR erhältlich und beläuft sich, je nach Größe, auf bis zu 74,99 EUR.
Für einen Hund mit mittlerer Größe, eignet sich der Doppelnapf in Größe M sehr gut und ich kann ihn absolut empfehlen!

Allerdings hätte ich etwas Bedenken bei großen Hunderassen, denn bei Größe M ist dann auch schon Schluss im Sortiment (XS – S – M). Ich könnte mir vorstellen, dass das Fassungsvermögen der Schüsseln bei größeren Hunden nicht ausreichend ist, bzw. es etwas „eng“ wird und somit das Futter beim fressen aus den Schüsseln quillt, was dann sicherlich mit größerem „Putzaufwand“ verbunden wäre und somit weniger praktikabel ist.

Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters - Leya mit dem Keramik Futternapf von Wolters - Futternapfstation von Wolters

 

Über Wolters

Die Gründer von Wolters, haben es sich von Beginn an zur Aufgabe gemacht, immer wieder tolle Ideen umzusetzen, die den Alltag von Zwei- und Vierbeinern Erleichtern und ihnen Freude bringen. Daher bekommt Ihr in dem facettenreichen Sortiment von Wolters zahlreiche Produkte für Katzen, Hunde und ihre Menschen. Martina und Frank Wolters legen großen Wert darauf mit gutem Beispiel voran zu gehen, engagieren sich stark im Tierschutz und achten in Ihrem Unternehmen besonders darauf natürliche Rohstoffe zu verwenden.

Auf der Seite www.wolters-cat-dog.de sind sämtliche DEPOT-Partner von Wolters aufgelistet, die über ein breites Sortiment an Wolters-Artikeln verfügen. Schaut doch einfach mal rein, bestimmt ist dort auch der passende Napf für Dich dabei.

Wie findet ihr den Wolters Doppelnapf? Gefällt er Euch auf Anhieb auch so gut wie mir?
Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Dieser Beitrag enthält eine Produktplatzierung. Mit freundlicher Unterstützung von WOLTERS.

Wir bedanken uns bei @Fullclip Media für die entstandenen Bilder!

Bildquelle:

  • Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters – Leya mit dem Keramik Futternapf von Wolters – Keramik Futternapfstation von Wolters: © die-tier-welt.com
  • Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters – Leya mit dem Keramik Futternapf von Wolters – Trockenfutter: © die-tier-welt.com
  • Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters – Leya frisst aus dem Keramik Futternapf von Wolters: © die-tier-welt.com
  • Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters – Leya mit dem Keramik Futternapf von Wolters – Futternapfstation von Wolters: © die-tier-welt.com
  • Leya testet – Keramik Futternapf von Wolters – Leya mit dem Keramik Futternapf von Wolters: © die-tier-welt.com