Eine der sicherlich größten Ängste eines jeden Tierbesitzers ist, dass die eigenen Haustiere einmal weglaufen. Gerade bei Besitzern leidenschaftlicher Jagdhunde steckt wohl immer etwas Anspannung im Nacken, sobald der Hund ohne Leine läuft. Wer eine Katze hat, die Freigänger ist, hat sicherlich regelmäßig ein mulmiges Gefühl, sobald der Vierbeiner nicht zu den gewohnten Zeiten nach Hause kommt.

Wir haben ein Produkt getestet, den Tractive GPS Tracker. Ein Produkt mit dem Ihr jederzeit feststellen könnt, wo sich Euer Tier befindet. Über die Möglichkeiten der Tierortung und den Funktionen des GPS Trackers für Haustiere werden wir Euch in dieser Serie berichten.

Tierortung Tractive GPS Tracker

Was kann Tractive GPS Tracker

Der Tractive GPS Tracker, welchen Du an dem Halsband oder Geschirr Deines Haustiers befestigst, zeigt Dir die exakte Positionierung Deines Tieres an. Durch das Live Tracking kannst Du es in Echtzeit auf dem Smartphone oder über das Internet verfolgen.
Wir haben den Tracker regelmäßig zu unseren Spaziergängen eingeschaltet und benutzt und ich muss sagen, das Gerät ortete meist sehr genau den korrekten Standort von Leya.

tractive-gps-tracker-app-live

Eine Funktion, die mir sehr gefällt, ist ein virtueller Zaun, den man über die Tractive App festlegen kann. Ich habe ihn auf einen Radius von 300 Metern Entfernung von unserer Wohnung eingestellt. Sobald sich das Haustier über diesen Radius hinaus bewegt, erhält man eine Meldung auf sein Handy und wird sofort darüber informiert, dass das Tier die Sicherheitszone verlässt.
Gerade für Katzenbesitzer, oder Hundehalter bei denen der Hund gerne mal aus dem eigenen Grundstück ausbüchst, ist das ein sehr wertvoller Aspekt.

Tractive GPS Tracker virtueller Zaun

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das federleichte Gerät (es wiegt nur 35g) ohne Bedenken zu jeder Jahreszeit genutzt werden kann, denn es ist zu 100% wasserdicht, sodass es weder bei einem Sprung ins Nasse, noch bei starkem Regenwetter beschädigt wird.

Durch eine eingebaute Lichtquelle, welche sich auch jederzeit über die App ein- und ausschalten lässt, ist das Tier auch im Dunkeln gut zu finden.

Im Lieferumfang ist alles vollständig enthalten, sodass man nichts mehr dazu kaufen muss. Das GPS Gerät, ein Ladegerät, ein USB-Kabel mit Ladeklammer und sogar zwei Befestigungsklammern, eine für ein dünnes Halsband oder Geschirr und eine, die an ein etwas breiteres Halsband oder Geschirr befestigt werden kann.

Tractive GPS Tracker am Hals

Technische Ausstattung

  • Der Tracktive GPS Tracker funktioniert weltweit in über 80 Ländern.
  • Unterstützte Geräte: iPhone (ab iPhone 5), Android (ab Version 4.1),
  • Windows Phone (ab Windows 8.1)
  • Durch die Tractive GPS Tracker App, jeder Zeit dabei – es können sogar unlimitierte Anzahl von Tieren hinzugefügt werden.
  • Zudem ist der Tracker auch ohne Smartphone nutzbar und kann über die gängigen Browser verwendet werden
  • Akkulaufzeit: 2 bis 5 Tage (je nach Einsatz) – Ladezeit weniger als 2 Stunden

Was kostet die Tierortung

Der Tractive GPS Tracker ist aktuell ab 49,99 EUR erhältlich.
Weiterhin fällt über die App eine monatliche Servicegebühr an. Diese ist aktuell ab 3,75 EUR pro Monat verfügbar.
Besonders toll daran ist, dass man die Servicegebühr jederzeit abbestellen kann. Es gibt keine Mindestvertragsdauer und keine Kündigungsfrist.

Leya mit Tractive GPS Tracker

Unser Testergebnis

Für Leya ist der GPS Tracker leider nicht geeignet, da sie sich auch im Freilauf nicht weit von mir entfernt. Es hat uns trotzdem großen Spaß gemacht, das Gerät zu testen. Die Funktionen haben wir trotzdem auf Herz und Nieren geprüft und ich war positiv überrascht, welch tolle Funktionen der GPS Tracker bietet. Er hat bei uns viele Pluspunkte gesammelt!

Der GPS Tracker bei Katzen

Immer wieder höre ich von Freunden und Bekannten, wie sehr sie oftmals um ihre Katzen bangen, die nach draußen dürfen. Man sieht auch immer wieder die Anzeigen vermisster Katzen. Eines weiß ich ganz genau: Hätte ich eine Katze, würde ich definitiv den GPS Tracker verwenden. Ich finde nicht nur die „Safe Zone“ toll, um darüber informiert zu werden, wenn die Katze der Hauptstraße zu nahe kommt oder sich zu weit entfernt – ich wäre auch furchtbar neugierig einmal zu sehen, wo sie sich den ganzen Tag herumtreibt. Durch den 24Stunden-Pfad kann man genau nachverfolgen, wo das Tier den ganzen Tag war und bei welchem „geheimen Lieblingsnachbarn“ ein paar Kekse abgestaubt werden.  Natürlich sollte man bei Katzen unbedingt ein Halsband verwenden, dessen Verschluss sich bei Gefahr löst, sollte es mal an einem Ast hängen bleiben.

Der GPS Tracker bei Hunden

Ganz klar: Für Hunde mit starkem Jagdtrieb ist es die perfekte Absicherung! Allerdings sollte man bedenken, dass das es im Wald, dort wo die Gerüche wohl am verlockendsten sind, oftmals zu geringer Netzabdeckung kommt, sodass das Gerät in diesem Fall die Ortung nicht aufnehmen kann. Für Hunde, die extrem ängstlich sind und bei einem starken Schreck gerne mal das Weite suchen – prima! Für Menschen, die ihren Welpen, oder den Tierheimhund der neu eingezogen ist, die ersten Male von der Leine lassen – eine tolle Sicherheit!
Meiner Meinung nach sollte in diesen Fällen aber eine gute Hundeschule die erste Wahl sein. Zusätzlich dazu kann das Gerät für die Ortung der Tiere dem Hundebesitzer ein sicheres Gefühl geben. Und dafür ist er auch bestens geeignet!

Ein kleiner Minuspunkt geht an die Ladeklammer, die sich erst mit etwas Übung ohne Probleme an dem Gerät befestigen lässt – ich hatte immer Angst die feinen Ladestifte kaputtzumachen.

Alles in allem können wir den Tractive GPS Tracker guten Gewissens empfehlen!

Verwendet ihr auch einen für Euer Haustier? Wir freuen uns auf Kommentare was Eure persönlichen Gründe dafür sind und sind natürlich auf Eure Erfahrungen gespannt.

Dieser Beitrag enthält eine Produktplatzierung. Mit freundlicher Unterstützung von Tractive.

Bildquelle:

  • Tierortung Tractive GPS Tracker: © die-tier-welt.com
  • Tractive GPS Tracker App live: © die-tier-welt.com
  • Tractive GPS Tracker virtueller Zaun: © die-tier-welt.com
  • Tractive GPS Tracker am Hals: © die-tier-welt.com
  • Leya mit Tractive GPS Tracker: © die-tier-welt.com
  • Leya testet Tractive GPS Tracker: © die-tier-welt.com